Yoga Ziele

Kein Weg ohne Ziel…

Yoga ist ein Weg, ein Weg der Veränderung.

Yoga führt in eine Veränderung aus der Einschränkung in größere Freiheit, aus dem Leid in größere Leichtigkeit, Weite und Eigenständigkeit, aus dem Kreislauf falschen Verstehens in die Klarheit.

Die Veränderungen, die wir mit Yoga erzielen, können auf allen Ebenen des Seins erfolgen. Sie betreffen den Körper, die Psyche, den spirituellen Weg, die Lebensgestaltung und den Alltag. Je klarer wir in unserem Ziel sind, desto leichter wird der Weg.

Je klarer wir in unserem Ziel sind, desto leichter wird der Weg.

Manchmal verändert sich unser Ziel im Gehen. Dann müssen wir innehalten und neu entscheiden, wohin die Reise gehen soll.

Welche Ziele lassen sich mit Yoga erreichen?

GESUNDHEIT STÄRKEN – KRANKHEIT MINDERN

Viele Menschen suchen im Yoga Hilfe bei der Bewältigung einer Krankheit. Eine regelmäßige Yogapraxis kann tatsächlich Körperfunktionen harmonisieren und die Selbstheilungskräfte stärken. Beschwerden wie zum Beispiel Rückenschmerzen, Migräne, Bluthochdruck oder stressbedingte Störungen lassen sich oft ebenso durch Yoga positiv beeinflussen wie depressive Verstimmungen oder Angstzustände. Dabei ersetzt das Üben keine ärztliche Behandlung, kann aber jede Therapie positiv unterstützen.

Darüber hinaus ist Yoga auch ein wirksames Mittel für solche Menschen, die sich gesund und tatkräftig erhalten möchten. Regelmäßiges Üben kann unser gesamtes System von angefallenen Schlacken befreien, den Körper beweglich halten, aufkommende Spannung beseitigen und uns so leistungsfähig und belastbar machen.

ZU SICH SELBST FINDEN – DIE EIGENE PERSÖNLICHKEIT ENTWICKELN

Eine Zeit ganz bei sich sein, den Körper und den Atem positiv erleben, den Geist ausrichten, um so Stress abzubauen und mehr und mehr zu sich selbst zu finden, auch dazu verhelfen die unterschiedlichen Methoden des Yoga.

Yoga ist ein Weg, die eigene Persönlichkeit zu entwickeln, Kraft und Lebensfreude zu erfahren, um so den Alltag mit größerer innerer Ruhe besser zu meistern.

Yoga ist ganzheitliches Üben, bei dem Körper, Atem und Geist in eine gute Verbindung kommen. So erleben wir uns öfter zufrieden und gelassen, können enge und hinderliche Verhaltensmuster abbauen, in Beziehungen klarer und bewusster sein, anderen Menschen gegenüber mehr Achtung entwickeln und auf diesem Weg mehr zu uns selbst finden.

Dabei muss der einzelne Mensch anhand seiner Alltagssituation und seiner persönlichen Wertsetzungen immer wieder neu und frei entscheiden, welche Richtung das Üben nehmen soll.

JA ZUM LEBEN SAGEN

Mit Yoga lässt sich ein besseres Verständnis von sich selbst, der Welt um uns herum und – für die die das wollen – vom Grund des Seins entwickeln.“ So beschreibt Krishnamacharya, einer der großen Lehrer des Yoga im letzten Jahrhundert die Möglichkeiten des Yoga.

Wenn sich unsere Erfahrung auf dem Yoga-Weg vertieft, scheint das in uns auf, was heil und ganz ist, unsere Wesensmitte, die in Kontakt ist mit dem Grund des Seins. Unsere natürlichen Potentiale wie Verstehen, Frieden, Freiheit, Präsenz, Wert, Stärke, Authentizität, Vertrauen, Verbundensein und Herzenswärme werden freigesetzt. Tiefes Vertrauen ins Leben entsteht.