BDY Yogaleherausbildung (4 Jahre)

Ausbildung zum/zur Yogaleher/in BDY/EYU

Nebenberufliche Yogalehrer Ausbildung nach den Prinzipien des Angewandten Yoga (Viniyoga)

Diese Ausbildung wendet sich an Menschen die bereits über praktische Yoga-Erfahrung verfügen.

Die Ausbildung steht in der Tradition Desikachars und Krishnamacharyas. Prägende Merkmale sind:

  • Die besondere Betonung der individuellen Anpassung des Yoga-Übungssystems an den einzelnen Menschen.
  • Die intensive Führung des Atems im Üben
  • Weltanschauliche Offenheit.

In der Yoga Ausbildung wird ein offener, ganzheitlicher und spiritueller Weg der Veränderung zu mehr Gesundheit, Bewußtheit und Achtsamkeit gelehrt, der Körper, Atem und Geist umfasst.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwerben im Laufe der Ausbildung Kenntnisse, die sie befähigen Yoga eigenständig und kompetent in unterschiedlichsten Kontexten anzuwenden und zu unterrichten.

Ziel ist es, die dazu nötigen Kenntnisse durch eine enge Verbindung von Yoga-Übungen, -Philosophie und praktischen Erprobungsfeldern zu vermitteln.

Inhalte der vierjährigen Yoga Ausbildung zum/zur Yogalehrer/in BDY/EYU:

  • Medizinische Grundlagen: Anatomie, Physiologie und Krankheitslehre
  • Anpassung des Yoga-Übungssystems an die Möglichkeiten und Grenzen, Krankheiten und Einschränkung der einzelnen Menschen
  • Konzepte der Körperhaltungen des Yoga (asana); die umfassende Kenntnis ihrer Anwendung, Wirkweise und der Kontra-Indikationen im Rahmen einer Übungspraxis
  • Konzepte der Atemübungen des Yoga (pranayama); die umfassende Kenntnis ihrer Anwendung, Wirkweise und der Kontra-Indikationen im Rahmen einer Übungspraxis
  • Grundlagen der Meditation(dhyana) und Methodik der Meditation im Yoga-Unterricht
  • Pädagogik des Yoga-Unterrichtens; Didaktik und Methodik der Unterrichtsgestaltung
  • Möglichkeiten und Notwendigkeiten der Individualisierung der Yoga-Praxis für den Gruppen- und Einzelunterricht
  • Anwendung des Yoga-Übungssystems für besondere Ziele und Zielgruppen: z.B. Yoga zur Stressbewältigung; Yoga für Menschen mit Rückenproblemen; Yoga in der Schwangerschaft; Yoga mit Kindern und Senioren; etc
  • Psychologische Grundlagen der Begleitung von Menschen im Gruppen- und Einzelunterricht, Krankheitslehre, Anpassung des Yoga-Übungssystems für Menschen mit psychischen Problemen und Störungsbildern
  • Das Yoga Sutra des Patanjali: Basis für unser Verständnis des Yoga als spirituellem Weg sowie als Grundlage für die Pädagogik und Psychologie des Yoga
  • Der philosophische Hintergrund des Yoga: Veden, Upanishaden, Vedanta, Hatha-Yoga-Pradipika, Yoga-Rahasya, u.a.
  • Unterrichtspraktikum: regelmäßige Lehrproben unter Supervision
  • Persönlichkeitsentwicklung durch Selbsterfahrung in individueller Übungspraxis mit Supervision
  • Selbstgesteuerte Erarbeitung von Ausbildungsinhalten einzeln und in Kleingruppen
  • Berufspezifische Themen der Arbeit als Yogalehrer/in
  • Supervision

Besondere Schwerpunkte der Yoga Ausbildung liegen in der Persönlichkeitsentwicklung im Sinne des Yoga mit einem hohen Selbsterfahrungsanteil und in der Meditation.

Nach Abschluss von vier Jahren und unter Vorlage aller vier Zeugnisse ist die Anmeldung zur Prüfung durch den Berufsverband Deutscher Yogalehrender (BDY) möglich.

Auch wer diese Yoga Ausbildung ausschließlich zur Bereicherung der eigenen Entwicklung wahrnehmen möchte, wird hier eine wertvolle Unterstützung für den persönlichen Weg finden.
Die Ausbildungsleitung hat Gabriele Bilitewski in Zusammenarbeit mit dem Ausbildungsteam. Dazu gehören YogalehrerInnen mit langjähriger Erfahrung im Gruppen- und Einzelunterricht sowie im Aus- und Weiterbildungsbereich.
Ausbildungsteam: Gabriele Bilitewski, Uwe Bräutigam, Annette del Olmo , Regina Cuny und Michael Bilitewski.

Dauer der Ausbildung:

Die Yoga Ausbildung dauert vier Jahre und ist berufsbegleitend. Sie findet an 31 Wochenenden in vier Jahren (Samstag & Sonntag) in Hildesheim statt. Hinzu kommen insgesamt drei Intensivwochen, die im Seminarhaus Einbecker Sonnenberg stattfinden werden.

Die gesamte Ausbildung hat eine Gesamtumfang von 2250 Unterrichtseinheiten zu je 45 Minuten.
Davon entfallen 800 UE auf den Präsenzunterricht und 1450 UE auf angeleiteten
dokumentierten selbständigen Unterricht einzeln und in Kleingruppen.

Die Ausbildung wird mit einer Prüfung, die durch den Berufsverband der Yogalehrenden in Deutschland BDY anerkannt ist, abgeschlossen.

Die Ausbildung ist bei der Zentralen Prüfstelle Prävention anerkannt. Eine Bezuschussung der Yogakurse durch die Krankenkassen ist damit möglich.

Nach zwei Jahren und mindestens 500 Unterrichtstunden ist in Verbindung mit einer Lehrprobe eine Prüfung möglich. Das Zeugnis darüber berechtigt, die Anerkennung der eigenen Kurse bei der Zentralen Prüfstelle Prävention zu beantragen. Die Basis für eine eigenständige Tätigkeit als YogalehrerIn ist damit schon nach zwei Jahren gegeben.

Der Ausbildungsort ist das Institut für Angewandten Yoga in Hildesheim. Übernachtungen sind in den Räumen der Yoga Schule in begrenztem Umfang möglich.
Kosten: Für die aktuellen Preise schauen Sie bitte unter dem entsprechenden Menüpunkt nach.

Anmeldung:

Wir senden Ihnen gerne auf Anfrage weitere Informationen für Ihre Bewerbung zu. Nach Eingang der Bewerbungsunterlagen vereinbaren wir mit Ihnen einen persönlichen Gesprächstermin.

  • Institut für Angewandten Yoga
  • Gabriele Bilitewski
  • Hansering 108
  • 31141 Hildesheim
  • Telefon: 05121-284387
  • Fax: 05121-878048
  • E-Mail: g.bilitewski@yogapraxis.de

Weiterführende Informationen finden sich außerdem in unserer Ausbildungsbroschüre.